GESCHICHTE UND DOKUMENTE ZUR DEUTSCHEN KOLONISIERUNG IN CHILE

Unsere Institution  zusammen mit dem Archiv und  Bibliothek Emilio Held Winkler, teilen mit Euch eine Reportage über die Geschichte der deutsche Kolonialisierung in unserem Land.

 

Eduardo Carrasco, Spezialist für Geschichte und Kulturmanagement (Universidad de Los Andes, Santiago de Chile), und Christine Gleisner, studierten beide Geschichte an der  Universidad Católica de Chile. In diesem Bericht erzählen uns über ihrer Forschungsarbeit im Archiv "Emilio Held Winkler" des Deutsch-Chilenischen Bundes in Santiago de Chile, wo sie bis 2007 gearbeitet haben. Dieser Bericht ist auch eine Einladung, interaktiv die wichtigsten Schätze kennenzulernen dieses Dokumentationszentrums.

Das Historische Archiv "Emilio Held Winkler" enthält vollständige Unterlagen und Informationen zur deutschen Einwanderung in Chile. Bücher, Dokumente, grafisches Material, Pläne, Zeitungen und Zeitschriften, Zertifikate, Briefe, Tagebücher, Fotografien bilden diese Sammlung. Sein Gründer Emilio Held Winkler (1898-1996) machte die ersten Spenden, die 1985 dank der gemeinsamen Arbeit des Deutsch-Chilenischen Bundes, der Familie Held, der Familie von Appen und der Pläne des Architekten Javier Anwandter errichtet wurden. In diesem Bericht berichten zwei junge Historiker über einige historische Vorgeschichten rund um das deutsche Archiv und die Einwanderung nach Chile, laden uns später ein, interaktiv die wichtigsten Schätze dieses Dokumentationszentrums zu entdecken.

eduardo y christiane.png